Spirulina: Eine ganz besondere Mikroalge

Spirulina – Informationen! Die Spirulina platensis, wie sie der Botaniker nennt, war schon in der Ursuppe an der Entstehung des Lebens beteiligt. Sie war schon damals perfekt und hat sich in den vielen Millionen Jahren auch nicht mehr verändert. Bis heute trägt sie eine wahre Fülle an Nähr- und Vitalstoffen in sich. Ja, es sind so beeindruckend viele, dass die Wissenschaft bislang noch keine andere Pflanze gefunden haben, die ihr gleich kommen könnte.
 


 
So kann diese kleine und sehr unscheinbar wirkende Alge auch Ihrem Wohlbefinden sehr förderlich sein, wenn Sie sich angewöhnen sie regelmäßig zu sich zu nehmen. Aber wie kommen wir zu einer solchen Behauptung, und ist sie überhaupt zu belegen? Ja, das ist sie, und zwar mittels zahlreicher wissenschaftlicher Studien, wovon wir Ihnen nun eine vorstellen möchten. Erst vor wenigen Jahren gab es nämlich eine Untersuchung an einer Poliklinik in Südkorea, an der an die 40 Menschen teilnahmen, die an Diabetes Typ 2 erkrankt waren.
 
Spirulina

Spirulina


Die Patienten wurden wie üblich in zwei Gruppen geteilt, wovon die eine die Spirulina erhielt und die andere ein Placebo. Diese Studie war für den Zeitraum von drei Monaten angelegt, und nach dieser Zeit stellte man fest, dass sowohl Trigylceriden als auch Blutdruck merklich niedriger war als zu Beginn der Einnahme. Bei der Placebo-Gruppe zeigte sich natürlich keine Veränderung. Nun muss man wissen, dass nicht nur die Höhe des Blutdrucks, sondern auch die Menge der genannten Trigylceriden einen wichtigen Stellenwert bei der Beurteilung und dem Fortschreiten der Diabetes-Erkrankung darstellen. Darüber hinaus lässt sich im Blutplasma ein gewisser Malondialdehyd-Wert ausmachen: Das ist einer der wichtigsten Bio-Marker, der anzeigt, inwieweit der Organismus unter oxidativem Stress leidet. Zudem stieg auch der Gehalt an Adiponektin, und dieser Stoff sorgt dafür, dass der Mensch nicht so leicht einem Herzinfarkt erliegt. Und damit nicht genug, denn Menschen, die an Diabetes erkrankt sind, können Fette nicht gut verdauen, was natürlich immer wieder zu einer Verschlimmerung der Beschwerden führt. Die regelmäßige Einnahme führte nun dazu, das sowohl der Triglycerid- als auch der Cholesterinwert signifikant gesenkt werden konnte. Dadurch wurde auch die Fähigkeit des Organismus, die mit der Nahrung aufgenommenen Fette zu verarbeiten, verbessert. Und dies sind die Ergebnisse nur einer Studie unter vielen Hunderten. Bis satte 70 % besteht diese Mikroalge aus puren Proteinen. Das bedeutet, dass Sie Ihrem Körper sämtliche acht essentiellen und zehn nicht-essentielle Aminosäuren zuführen können! Nach Meinung vieler Ernährungswissenschaftler und -berater finden sich hier ungleich mehr Vitalstoffe als in jeder anderen Pflanze oder Kraut. Neben den beiden Nukleinsäuren RNS und DNS sind in diesem Superfood unserer Tage noch Arachidonsäure, Gamma-Linolensäure, Eisen, Linolensäure, das Vitamin B12, Chlorophyll und Phycocyanin enthalten.
 
Spirulina

Spirulina aus Hawaii

Auf diese Weise kann es vor allem das Immunsystem des menschlichen Körpers nicht nur schützen, sondern auch nähren und jeden Tag stärker machen. Und das ist sehr wichtig in unseren Tagen, sind wir doch stetig von Giften umgeben, die im Organismus großen Schaden anrichten könnten. Bereits die alten Kulturvölker Mittel- und Südamerikas wussten um die heilende und kräftigende Wirkung dieser Alge. Sie bauten sie zeitweilig sogar in größerem Stil an und schöpften den grünen Schaum zur Erntezeit mit feinmaschigen Körben aus dem Wasser. Die Azteken verbrachten ihr Dasein eben nicht nur damit, blutrünstigen Göttern zu huldigen, und die alten Maya haben uns viel mehr als nur ihren mysteriösen Kalender hinterlassen. Dass der Verzehr von Fisch dem Organismus eine Menge an Omega-3-Fettsäuren zur Verfügung stellen kann, ist inzwischen jedermann bekannt. Und woher erhalten die Fische diese große Anzahl? Von nichts Anderem als der Mikroalge namens Spirulina, die einen großen Teil ihrer Nahrung darstellt.
 
Wenn Sie sich nun vegan ernähren und Sie den Umweg über den Fisch nicht machen möchten, können Sie den Naturstoff natürlich auch gleich direkt zu sich nehmen und dennoch von seinen Vorteilen profitieren. Zudem können Sie für eine zuverlässige Versorgung mit dem wichtigen Vitamin B12 sorgen, an dem Sie sonst einen Mangel haben würden. Die erwähnten Fettsäuren können sehr gut nicht nur gegen Erkrankungen des Herzens, sondern auch zum Beispiel gegen Arthritis und Osteoporose helfen. Und auch wenn Sie befürchten, in naher Zukunft an einer Depression zu erkranken, kann eine regelmäßige Einnahme diese Krankheit eindämmen und Ihnen wieder zu mehr Freude am Leben verhelfen.
 
Gleichwohl ist die Spirulina auch daran beteiligt, dass die Gifte, die in Leber und Niere angekommen sind, aus dem Organismus geleitet werden und keinen Schaden mehr anrichten können. Und nicht zuletzt hemmt sie den Prozess des Alterns und kann Ihre Fähigkeit zur Konzentration verbessern. Der einzige Nachteil ist der doch sehr fremd anmutende Geschmack, den Sie jedoch kaum bemerken, wenn Sie das Superfood in Form der handelsüblichen Tabletten zu sich nehmen.
 
Sobald Sie sich aber an den Geschmack gewöhnt haben, können Sie das Superfood auch allen Gerichten zufügen, die Sie für sich und Ihre Lieben auf den Tisch bringen. Auch in gesunden Smoothies, die nicht nur Ihre Kinder lieben werden, macht sich die Mikroalge gut.
 
Jetzt SPIRULINA online kaufen mit 20% Nachlass! LINK BITTE ANKLICKEN => www.happy-life-food.eu
 

Kundenmeinungen
product image
Sternen
5 based on 5 votes
Anbieter
Happy Life Food
Produkt
Spirulina - Hawaii - Vitamin K, K1, K2
Preis
EUR 36,90
Verfügbarkeit
Available in Store Only
Dieser Beitrag wurde unter Vegan veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.